Wozu und wann eine Beratung?


  • Vorsorge- und Vermögensnachfolge läuft in vielen Fällen so ab, dass die rechtliche Fragen von Notaren und Rechtsanwälten beantwortet werden. Um die steuerlichen Aspekte kümmert sich der Steuerberater.
     
    Im Rahmen der Finanz- und Vermögensplanung wird das Thema Vermögensnachfolge und die immaterielle Vorsorge - insbesondere unter wirtschaftlichen und emotionalen Dimensionen - häufig vernachlässigt.
     
    Das Erarbeiten der individuellen Wünsche und Ziele von Menschen für die Vorsorge- und Vermögensnachfolge ist mit die anspruchsvollste Aufgabe. Dies liegt daran, dass Menschen in der Regel nur Ziele und Vorstellungen formulieren können, die sie in den Zusammenhang mit dem entsprechenden Themenkreis bringen. Fehlt der Gesamtüberblick, können in der Konsequenz auch die persönlichen Bedürfnisse nur unzureichend formuliert werden.
     
    Eine wirklich umfassende Vorsorge- und Vermögensnachfolgeplanung, auch Generationenberatung / Estate Planning genannt, erhalten Sie von Zertifizierten Generationenberatern (ZGB) und Certified Estate Plannern (CEP). Diese unterstützen Sie bei der Erarbeitung Ihrer persönlichen Ziele, entwickeln zusammen mit Ihnen Möglichkeiten der Gestaltung und begleiten Sie bei der Umsetzung durch Rechtsanwälte, Notare und Steuerberater und weitere erforderliche Dienstleister.
     
    Eine Beratung durch einen ZGB / CEP vermittelt Ihnen „das gute Gefühl, an alles gedacht zu haben“.